Kann Intervall-Fasten Typ-2-Diabetes vorbeugen?

Trinken Kiloss

Intervall-Fasten wie bei Kiloss schützt vor Typ-2-Diabetes. Warum das so ist, fand nun des Deutschen Instituts für Ernährungsforschung (DIfE) heraus. Beim Intervall-Fasten wird die Menge an schädlichen Leberfetten reduziert und die eine Insulinresistenz begünstigen.

Der Grundgedanke von Kiloss ist einfach: abwechselnd wird einen Tag lang normal gegessen (Genuss-Tag) und einen Tag gefastet (Kiloss-Tag). Wir unterstützen dich dabei mit Vita+ und der Kiloss App, an diesen Tagen ohne Nahrung auszukommen. Dabei ist Kiloss flexibel und passt sich deinem Leben an. Du kannst jeden zweiten, jeden dritten Tag oder auch nur einmal in der Woche einen Kiloss-Tag einlegen – so wie es am besten zu deinem Leben passt. Dabei wird Insulin produziert und Fett abgebaut.
Das Intervall-Fasten soll aber nicht nur überflüssige Pfunde purzeln lassen, sondern wirkt sich vor allem positiv auf den Stoffwechsel aus. Durch die kurzen Hungerphasen wird der Stoffwechsel nicht gedrosselt, Muskelmasse nicht abgebaut.

Dass diese spezielle Art des Fastens auch der Entwicklung eines Diabetes entgegenwirken kann, haben Wissenschaftler vom DIfE im Tiermodell beobachtet. Sie untersuchten dazu Mäuse mit einer Veranlagung für Übergewicht und Typ-2-Diabetes. Mäuse, die nach Belieben fressen konnten, wurden innerhalb kurzer Zeit insulinresistent und fast die Hälfte entwickelte Typ-2-Diabetes. Hingegen reagierten diejenigen Mäuse, die nur jeden zweiten Tag uneingeschränkten Zugang zu fettreicher Nahrung hatten, wieder empfindlicher auf Insulin und waren vor Typ-2-Diabetes geschützt.

Den Grund dafür sehen die Forscher vor allem in einer günstigen Beeinflussung des Leberstoffwechsels. Insbesondere wird durch das Intervall-Fasten die Menge an schädlichen Leberfetten reduziert, die im Verdacht stehen, eine Insulinresistenz zu fördern. Die Wissenschaftler stellten fest, dass sich nicht nur die Größe der Fetttröpfchen, sondern auch die mit den Tröpfchen verbundenen Eiweißmoleküle veränderten. „Wir nehmen an, dass diese veränderte Eiweißzusammensetzung für den günstigen Effekt verantwortlich ist“, so die Studienautoren. Weitere Untersuchungen seien aber notwendig, um diesen molekularen Zusammenhang weiter aufzuklären.

Quellen:

Baumeier C. et al.: Caloric restriction and intermittent fasting alter hepatic lipid droplet proteome and diacylglycerol species and prevent diabetes in NZO mice. In: Biochimica et Biophysica Acta (BBA) – Molecular and Cell Biology of Lipids, 2015, 1851(5): 566–576

Deutsches Institut für Ernährungsforschung (DIfE): Intervall-Fasten optimiert den Energiestoffwechsel und schützt vor Typ-2-Diabetes. Pressemitteilung vom 02.04.2015

https://www.diabetesinformationsdienst-muenchen.de/aktuelles/nachrichten/nachrichten-aus-der-diabetesforschung/news/article/26979/

Warning: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable in /home/.sites/489/site1563/web/kiloss/wp-includes/class-wp-comment-query.php on line 405