Spargelsalat mit Tomaten und Eier

asparagus-1307640_1920

Zutaten: (für 2 Portionen)

  • 1 Bund Spargel (grün)
  • 8 kleine Tomaten
  • 3 Eier
  • 3 EL Olivenöl
  • 1 EL Zitronensaft
  • Salz, Pfeffer

Zubereitung:

  1. Für den Spargelsalat zuerst den Spargel waschen, die harten Enden abschneiden und in Scheiben schneiden.
  2. Das Öl in einer Pfanne erhitzen und die Spargelstücke darin etwa 10 Minuten braten. Anschließend mit Salz und Pfeffer würzen.
  3. In der Zwischenzeit die Eier in einem Topf mit Wasser hart kochen und anschließend in kaltem Wasser abschrecken, schälen und halbieren.
  4. Die Tomaten waschen und Tomaten und Eier mit dem Spargel in einer Schale vermengen.
  5. Nun mit Zitronensaft beträufeln, gut durchmengen und nochmals abschmecken.

Steak-Salat

steak-1735136_1280

Zutaten: (2 Portionen)

  • 500 g Römersalat
  • 2 mittelgroße Tomaten
  • 2 EL Parmesan
  • 1 Zehe Knoblauch
  • 300 g Rindfleisch
  • ½ rote Zwiebel
  • 3 EL Olivenöl
  • 2 EL Balsamico
  • 1 TL Dijon-Senf
  • Salz
  • Pfeffer

Zubereitung:

  1. Salat waschen und danach schneiden. Vinaigrette mit Olivenöl, Balsamico, Dijon-Senf, Salz und Pfeffer anrühren.
  2. Das Steak nach Belieben braten (blutig, medium, ganz durch).
  3. Währenddessen Tomaten achteln, Zwiebel in Ringe schneiden und Knoblauch hacken. Salat, Knoblauch, Zwiebel, Tomaten miteinander vermengen.
  4. Fleisch aus der Pfanne nehmen und mit Alu-Folie abdecken.
  5. Die Vinaigrette unter den Salat mischen.
  6. Das Steak in mundgerechte, dünne Scheiben schneiden. Rindfleischstreifen auf dem Salat anrichten.
  7. Das Ganze mit Salz und Pfeffer aus der Mühle bestreuen. Parmesankäse frisch darüber abreiben.

Saftige Waffeln

waffles-1747941_1920

Zutaten: (8 Waffeln)

  • 100 g weiche Butter
  • 90 g Zucker
  • 1 Pkg. Vanillezucker
  • 3 Eier
  • 250 g Magertopfen
  • 230 g Mehl
  • ½ Pkg. Backpulver
  • 1 Prise Salz
  • 75 ml Mineralwasser

 

Zubereitung:

  1. Butter mit Zucker und Vanillezucker cremig rühren. Eier trennen und Eigelbe einzeln unterrühren. Magertopfen ebenfalls unterrühren.
  2. Mehl mit Backpulver und Salz mischen und mit Mineralwasser abwechselnd unter den Teig rühren. Eiweiß steif schlagen und unterheben.
  3. Waffeleisen vorheizen und Teig jeweils 3-4 Minuten zu goldgelben Waffeln ausbacken.

Tomatencremesuppe

tomato-soup-482403_1920

Zutaten: (2 Portionen)

    • 400 g frische Tomaten oder Tomatenstücke aus der Dose
    • ½ Zwiebel
    • 1 Knoblauchzehe
    • 2 EL Olivenöl
    • 1 TL Oregano
    • 100 ml Gemüsebrühe
    • 1 TL Tomatenmark
    • 1 Stk. Lorbeerblatt
    • 2 Zweige Basilikum
    • ½ TL Aceto Balsamico
    • Salz
    • Pfeffer

 

 

Zubereitung:

  1. Tomaten überbrühen, häuten, halbieren und das Fruchtfleisch in Würfel schneiden
  2. Zwiebel und Knoblauch schälen und fein hacken. 1 EL Öl in einem Topf erhitzen. Die Zwiebeln und den Knoblauch darin glasig dünsten. Oregano dazugeben. Tomaten und Tomatenmark unterrühren. Gemüsebrühe angießen und Lorbeerblatt, Salz und Pfeffer dazugeben. Die Suppe zum Kochen bringen und zugedeckt ca. 5 Min. köcheln lassen.
  3. Basilikum waschen und trocken schwenken. Blättchen in feine Streifen schneiden.
  4. Die Suppe mit dem Stabmixer pürieren, dann mit Aceto Balsamico abschmecken. Das zerkleinerte Basilikum darüber streuen, einen Teil untermengen. Das restliche Olivenöl auf die Suppe träufeln sofort servieren.

Chicken Wraps

vegan-946034_1920

Zutaten: (4 Portionen)

  • 2 Stk. Hühnerfilets
  • 4 Stk. Tortillawraps
  • 150 g Mais
  • 2 Stk. große Karotten
  • 1 Stk. Paprika
  • 150 ml Naturjoghurt
  • 1 Stk. Knoblauchzehe
  • Salat
  • Salz
  • Pfeffer

Zubereitung:

  1. Für den Chicken Wrap die Hühnerfilets waschen, abtrocknen, in kleine Stücke schneiden, salzen, pfeffern und in einer Pfanne mit Öl anbraten.
  2. Die Karotten reiben und den Paprika in kleine Stücke schneiden.
  3. Für die Sauce den Knoblauch zerdrücken, in das Joghurt einrühren, salzen und pfeffern.
  4. Die Wraps mit Hühnerfilets, Mais, Salat, Karotten und Paprika belegen, Sauce hinzufügen und einrollen. (Tipp: Den Chicken Wrap am besten unten einschlagen und dann erst seitlich einrollen, damit auf der Unterseite nichts rausfallen kann)

Kartoffel-Brokkoli-Auflauf

broccoli-1804446_1920

Zutaten: (2 Personen)

  • 500 g Kartoffeln
  • 500 g  Brokkoli
  • 100 g Weichkäse
  • 100 ml Milch (1,5 % Fett)
  • 2 Eier
  • 200 g Tomatenstücke mit Kräutern
  • 1 Prise Muskatnuss
  • Salz, Pfeffer
  • 1 TL Sonnenblumenöl

 

 

Zubereitung:

  1. Den Backofen auf 200° (Umluft 180°) vorheizen. Die Kartoffeln schälen, waschen und in Scheiben schneiden. Den Broccoli putzen und in kleine Röschen teilen.
  2. Kartoffelscheiben in reichlich kochendem Salzwasser 5 Min. vorgaren, Broccoli hinzufügen und 3 Min. mitgaren. Das Gemüse gut abtropfen lassen.
  3. Den Käse fein würfeln. Milch und Eier verquirlen und mit Salz, Muskat und Pfeffer kräftig würzen.
  4. Eine Auflaufform einfetten. Kartoffeln und Broccoli salzen und pfeffern. Mit Tomatenstücken und Käsewürfeln vermischen, in die Auflaufform füllen. Mit der Eiermilch begießen. Den Auflauf im Ofen 25 Min. überbacken, bis die Masse gestockt ist.

Kokoscrêpes mit Erdbeeren

strawberries-932383_1920

Zutaten: (2 Personen)

  • 2 Eier
  • 6 EL Kokosmilch
  • 2 gehäufte TL Mehl
  • 1 TL Maisstärke
  • 100 g Erdbeeren
  • 200 g körniger Frischkäse (0,8 % Fett)
  • 2 Spritzer flüssiger Honig
  • 2 TL Sonnenblumenöl
  • 1 Vanilleschote
  • Salz

 

Zubereitung:

  1. Für den Crêpeteig Eier mit Kokosmilch, Mehl, Stärke und 1 Prise Salz verquirlen. Kurz ruhen lassen.
  2. Die Erdbeeren waschen, putzen und je nach Größe halbieren oder vierteln. Den Frischkäse mit dem Honig und der Vanille verrühren.
  3. Öl in einer beschichteten Pfanne erhitzen. Den Teig nochmals durchrühren, in die Pfanne gießen und durch Schwenken der Pfanne dünn verteilen. Crêpes bei mittlerer Hitze pro Seite 3 bis 4 Minuten goldgelb braten.
  4. Crêpes auf einen Teller geben. Eine Hälfte mit Frischkäse bestreichen und mit Erdbeeren bestreuen, andere Hälfte darüber klappen.

Zucchini-Tagliatelle

noodles-1804433_1920

Zutaten: (4 Portionen)

  • 400 g Zucchini
  • 400 g Tagliatelle
  • 1 Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 Prise Muskatnuss
  • frische Kräuter (nach Belieben, z.B. Basilikum, Salbei usw.)
  • 100 g Parmesan (oder Schafskäse)
  • 2 EL Olivenöl
  • Salz, Pfeffer

Zubereitung:

  1. Für die Zucchini-Tagliatelle die Zucchini in feine Streifen schneiden. Die Zwiebel und die Knoblauchzehen schälen und in feine Würfel hacken.
  2. Die Tagliatelle gar kochen.
  3. In einer Pfanne Olivenöl erhitzen und Zwiebel sowie Knoblauch glasig dünsten. Die Zucchinistreifen hinzugeben. Mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss abschmecken.
  4. Die gekochten Tagliatelle hinzufügen, einmal durchschwenken, die frischen Kräuter untermengen und mit gehobeltem Parmesan oder in Würfel geschnittenem Schafskäse abschmecken.

Vollkorn-Sandwich mit Thunfischcreme

salad-892995_1920

Zutaten: (4 Personen)

  • 2 Dosen Thunfisch-Filets ohne Öl
  • 100 g Magermilch-Joghurt (0,1 % Fett)
  • 50 g fettreduzierte Salatcreme (10 % Fett)
  • 1 große Tomate
  • 100 g Salatgurke
  • 25 g Kopfsalatblätter (aus dem Herz)
  • 4 Scheiben Vollkorn-Sandwichtoastbrot
  • Kirschtomatenspalten und Petersilienblatt
  • Salz, Pfeffer

Zubereitung:

  1. Thunfisch in einem Sieb abtropfen lassen. Joghurt und Salatcreme verrühren. Mit Salz und Pfeffer würzen. Thunfisch zerzupfen und unter die Creme rühren. Tomate waschen und in Scheiben schneiden.
  2. Gurke waschen und in Scheiben schneiden. Salat waschen und trocken schütteln. Toastbrotscheiben nacheinander in einem Toaster toasten. 2 Toastscheiben mit der Hälfte der Creme bestreichen. Mit Salat, Tomate und Gurke belegen.
  3. Restliche Creme darauf verteilen. Je eine Toastscheibe darauf geben, leicht andrücken und diagonal halbieren. Mit Tomatenspalten und Petersilie garniert auf einer Platte anrichten.

Maiscremesuppe mit Peperoni

soup-1581504_1280

Zutaten: (4 Personen)

  • 2 Dose(n)  (à 425 ml) Maiskörner
  • 1 Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • 2 EL Butter
  • 1 l Gemüsebrühe
  • 1 rote Peperoni
  • 3 – 4 Stiele Koriander
  • 1 Becher Crème fraîche
  • 1 EL  Öl
  • Salz, Pfeffer

 

Zubereitung:

  1. Mais abtropfen lassen, Zwiebel und Knoblauch schälen und fein würfeln. Butter in einem großen Topf erhitzen. Zwiebel und Knoblauch darin glasig dünsten. Mais zugeben und kurz mitdünsten.
  2. Mit Gemüsebrühe aufgießen. Zugedeckt ca. 10 Minuten köcheln.
  3. Peperoni putzen, längs halbieren, entkernen, waschen und in dünne Streifen schneiden. Öl in einer Pfanne erhitzen. Peperoni darin kurz braten, etwas salzen und aus der Pfanne nehmen.
  4. Maissuppe mit einem Stabmixer fein pürieren, dabei Crème fraîche untermixen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Koriander waschen und trocken schütteln. Blätter abzupfen, mit Peperoni auf der Suppe anrichten.