Sahniger Fruchtshake

milkshake-1021027_1280

Zutaten:

  • 100 g frische Beeren
  • alternativ: 150 ml Fruchtsaft
  • 100 g Quark
  • nach Belieben: 1 TL Honig
  • 1 EL Walnussöl
  • 2 EL Sahne oder Crème fraîche

Zubereitung:

Alle Zutaten mit einem Mixer passieren.

Scharfes Gemüse-Curry

curry-1819752_1920

Zutaten: (2 Personen)

  • 100 g Basmati-Reis
  • 250 ml Wasser
  • 2 Zwiebel
  • 1 rote Chilischote
  • 200 g Brokkoli
  • 2 Karotten
  • 1 gelber Paprika
  • 100 g Zucchini
  • 1 TL Sesamöl
  • 2 TL Rote Currypaste
  • 100 ml Kokosmilch (ungesüßt)
  • Salz
  • 15 g Ingwer
  • 1/2 Zehe Knoblauch

Zubereitung:

  1. Basmatireis in leicht gesalzenem, heißem Wasser zugedeckt ca. 12 Minuten dünsten.
  2. Ingwer, Knoblauch und Zwiebel klein schneiden. Chilischote aufschneiden, Kerne entfernen und in kleine Ringe schneiden. Brokkoli in kleine Röschen teilen, Karotten, Paprika und Zucchini in Streifen schneiden.
  3. Sesamöl im Wok erhitzen, Ingwer, Knoblauch, Schalotten und Chili kurz anbraten. Gemüse beimengen und kurz durchrösten.
  4. Currypaste beimengen und mit der Kokosmilch aufgießen. Noch kurz durchziehen lassen und das scharfe Gemüsecurry mit dem Reis servieren.

Gefüllte Paprika (vegetarisch)

paprika-367686_1920

Zutaten: (4 Portionen)

  • 2 Tassen Langkornreis
  • 4 gelbe Paprika
  • 4 rote Paprika
  • 4 Tomaten
  • 2 Kartoffel
  • 200 g Erbsen
  • 1 Pkg. passierte Tomaten
  • etwas Sonnenblumenöl
  • Kräuter nach Wahl
  • Salz, Pfeffer

Zubereitung:

  1. Das Rohr auf 180 Grad vorheizen.
  2. Den Reis und die Kartoffel weich kochen, die Kartoffel schälen und klein hacken.
  3. Die Tomaten blanchieren, die Haut abziehen und ebenfalls klein schneiden. Den Deckel von den Paprika abschneiden und die Paprika entkernen.
  4. Den fertigen Reis mit den Tomaten, Erbsen und Kartoffeln vermischen, würzen und ein wenig passierte Tomaten unterrühren. Die sämige Masse in die Paprika einfüllen, in eine Auflaufform stellen, mit dem Paprikadeckel verschließen und mit ÖL bepinseln.
  5. Etwa 25 Minuten im Rohr garen lassen, bis die Schale braun geworden ist. Die restliche Tomatensauce in einem Topf erwärmen und abschmecken.
  6. Die Paprika aus dem Rohr nehmen, auf der Sauce anrichten und mit Kräutern verzieren.

Hähnchenfilet aus der Folie (mit Gemüse)

img_9023

Zutaten: (2 Personen)

  • Zucchini (ca. 250 g)  
  • 4 eingelegte Artischockenherzen (Dose oder Glas)
  • 40 g getrocknete Tomaten (ohne Öl)
  • 2 TL Olivenöl
  • 2 Hähnchenbrustfilets (à ca. 170 g)
  • 125 ml Weißwein oder Hühnerbrühe
  • 3 Stiele Basilikum
  • Salz, Pfeffer
 Zubereitung:
  1. Zucchini waschen, putzen und der Länge nach in dünne Scheiben hobeln. Leicht salzen und 10 Minuten in einer Schüssel ziehen lassen.
  2. Inzwischen die Artischockenherzen abtropfen lassen und vierteln.
  3. Getrocknete Tomaten in schmale Streifen schneiden.
  4. Aluminiumfolie in 2 Stücke von je ca. 30 x 30 cm zuschneiden. Jeweils mit 1 TL Olivenöl bestreichen.
  5. Die Zucchinischeiben darauf verteilen.
  6. Hähnchenbrustfilets abspülen, trockentupfen und auf die Zucchini legen. Mit Salz und Pfeffer würzen.
  7. Tomaten und Artischockenherzen auf den Filets verteilen. Leicht salzen und pfeffern.
  8. Die Folienstücke päckchenartig verschließen, dabei eine kleine Öffnung lassen.
  9. Jeweils die Hälfte des Weißweins bzw. der Brühe in die Päckchen geben und die Folie nun fest verschließen.
  10. Die Päckchen auf ein Backblech legen und im vorgeheizten Backofen bei 220 °C Heißluft (Umluft: 200 °C) etwa 30 Minuten garen.
  11. Basilikum waschen, trockenschütteln und die Blättchen abzupfen. Päckchen aus dem Ofen nehmen, vorsichtig öffnen (der Dampf ist sehr heiß!) und den Inhalt auf 2 Teller geben. Mit Basilikum garnieren und servieren.

Vanillekipferl (low carb)

img_9022

Zutaten: (für 40 Stück)

  • 50 g gemahlene Haselnüsse
  • 75 g gemahlene Mandeln
  • 2 Vanilleschoten
  • 200 g weiche Joghurtbutter
  • 175 g Xucker (Xylit)*
  • Paket Bourbon-Vanillezucker
  • 2 Eigelb
  • 270 g  Mandelmehl

Zubereitung:

  1. Gemahlene Mandeln und Haselnüsse in einer Pfanne ohne Fett hellbraun rösten und auf einem Teller abkühlen lassen.
  2. Eine Vanilleschote längs aufschneiden und auskratzen. Joghurtbutter, 80 g Xucker, Vanillemark, Vanillezucker und 1 Prise Salz glatt rühren. Eigelb kurz unterarbeiten. Nüsse und Mehl dazu geben und zu einem glatten Teig kurz kneten. Teig zu Rollen mit ca 3 cm Ø formen, in Klarsischtfolie wickeln und 2 Stunden kalt stellen.
  3. Teigrollen in 1,5 cm dicke Scheiben schneiden. Zu Kipferln formen, auf mit Backpapier belegte Bleche setzen. Erneut 30 Minuten kühlen.
  4. Im vorgeheizten Ofen bei 180°C Heißluft (Umluft 160°C) auf der 2. Schiene von unten 14-15 Minuten goldbraun backen. Verbleibende Vanilleschote ebenfalls aufschneiden und auskratzen. Mark mit dem restlichen Xucker gründlich mischen.
  5. Heiße Kipferl vom Blech sofort vorsichtig im Xucker wenden, auf einem Gitter abkühlen lassen. Nach dem Abkühlen mit dem verbliebenem Xucker bestäuben.

*Xylit ist ein Zuckeralkohol, der als Zuckeraustauschstoff verwendet wird.  Dieser Ersatzstoff verfügt über die gleiche Süßkraft wie gewöhnlicher Zucker, enthält aber im Vergleich dazu 40 % weniger Kalorien.

Fischfilets mit Mandelkruste

food-865102_960_720

Zwiebel und Knoblauch schälen und fein hacken. Zitrone waschen, die Schale abreiben und beiseitestellen.
Zwiebel und Knoblauch in 1 EL Öl glasig andünsten.
Tomaten waschen und in den Topf geben.
Mit Wein oder Gemüsebrühe ablöschen. Zugedeckt bei niedriger Hitze 10 Minuten köcheln lassen.
Inzwischen gemahlene Mandeln mit Thymian und der abgeriebenen Zitronenschale mischen. Leicht salzen und pfeffern.
Fischfilets abspülen, trockentupfen und leicht salzen. Mit einer Seite in die Würzmischung legen und fest andrücken.7
Restliches Öl in einer beschichteten Pfanne erhitzen. Fisch darin auf der gewürzten Seite bei mittlerer Hitze kurz anbraten. Wenden und in eine Auflaufform geben. Im vorgeheizten Backofen bei 200 °C (Umluft: 180 °C, Gas: Stufe 3) etwa 8 Minuten backen.
Petersilie waschen, trockenschütteln und hacken. Unter die Tomaten rühren, mit Salz und Pfeffer würzen und auf 2 Teller geben. Je 2 Fischfilets darauf anrichten und servieren.

 

Zutaten

1 Zwiebel
1 große Knoblauchzehe
1 kleine Bio-Zitrone
Bei Amazon kaufen2 EL Rapsöl
300 g Kirschtomaten
75 ml Weißwein oder Gemüsebrühe
Jetzt bei Amazon kaufen!4 EL gemahlene Mandeln (40 g)
1 Msp. getrockneter Thymian
Salz
Pfeffer
4 Lengfischfilets (à 75 g)
1 Bund Petersilie

Arbeitszeit: ca. 20 Min. Portionen: 2

Gebackener Lachs mit Thymian an Orangenspinat

img_9021

Zutaten: (2 Personen)

  • 4 Handvoll Blattspinat (frisch)
  • 380-400 g Lachs (frisch, roh, ohne Haut)
  • Spritzer Orange
  • Spritzer Zitrone
  • 1 Zweig Thymian (frisch)
  • Muskat
  • Salz, Pfeffer

Zubereitung:

  1. Den Lachs waschen und gut trockentupfen.
  2. Ofen auf 150°C Umluft vorheizen.
  3. Den Lachs mit Zitrone beträufeln, salzen und pfeffern. Danach mit einem Thymianzweig bedeckt auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen und im heißen Ofen 10 Minuten backen. Danach den Ofen ausschalten und 5 Minuten ziehen lassen.
  4. In der Zwischenzeit den Spinat gründlich waschen und in einem Topf kurz dämpfen, so dass er in sich zusammenfällt. Übriges Wasser abgießen. Anschließend mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken. Zuletzt den Spritzer Orange dazugießen. Mit offenem Deckel den Spinat auf kleiner Stufe ziehen lassen.
  5. Zuerst den Spinat in einem Servierring füllen und festdrücken. Danach den Lachs halbieren und neben dem Spinat anrichten. Ein paar zarte Streifen Orangenschale auf dem Spinat drapieren.

Gesunde Pizza

margherita-pizza-993274_960_720

Für den Teig Mehl, Wasser und Olivenöl in eine Rührschüssel geben und zu einem glatten Teig kneten. Geben Sie Mehl dazu bis der Teig nicht mehr klebt. Nach Geschmack können Sie auch Weizenmehl anstelle des Vollkornmehls verwenden.

Anschließend mindestens eine halbe Stunde im Kühlschrank ruhen lassen. Den Backofen auf 250°C vorheizen.

Den Teig auf einer Auf einer bemehlten Arbeitsfläche den Teig mit einem Nudelholz ausrollen und mit der Hand weiter auseinanderziehen.  Der Teig sollte hauchdünn ist. Den Teif auf ein Backblech legen und mit der Tomatensoße bestreichen und mit Tomaten und Ziegenkäse verfeinern. Nach Wunsch mit Oregano und Chili würzen.

Anschließend im Backofen backen bis der Käse geschmolzen und leicht angebräunt ist.
Nun können Sie die Pizza mit Rucola bestreuen.

Zutaten

100 g Weizenmehl, Vollkorn
60 ml Wasser
1/2 EL Olivenöl
4 EL Tomatensauce, scharfe, evtl. mit Pecorino
30 g Käse (Ziegenkäse), in dünnen Scheiben
6 Cocktailtomaten
2 Handvoll Rucola
Chilipulver, evtl.
Oregano
Mehl für die Arbeitsfläche

Arbeitszeit: ca. 20 Min. Backzeit: ca. 15 Min. Ruhezeit: ca. 30 Min